Bahá'i-Gemeinde Reutlingen
Bahá'i-Gemeinde Reutlingen

Bitte benutzen Sie den Sprachübersetzer

Hinweis! An alle Handybenutzer bitte benutzen Sie beim betrachten der Homepage die Webansicht !

Gedanken zum Frieden

 

Tatsächlich ist der Hauptgrund für die Übelstände, welche derzeit in der Gesellschaft überhandnehmen, der Mangel an Geistigkeit...Die weltumspannende Krise, unter der die Menschheit leidet, ist daher in ihren Ursachen rein geistig. Der Geist dieser Zeit, als ganzes gesehen, ist irreligiös. Diesen Zustand einer todkranken Gesellschaft sucht die Religion zu verbessern...Diese Haltung der geistigen Verbindung lässt sich erreichen.......durch Meditation und Gebet, und das ist der Grund, warum Baha'u' lla'h die Andacht in ihrer Bedeutung so sehr betont

 

Shoghi Effendi, Über die Macht des Gebetes

 

Sei freigebig im Glück und dankbar im Unglück. Lass Lauterkeit und Redlichkeit all dein Handeln auszeichnen. Sei ein Heim dem Fremdling, ein Balsam dem Leidenden,dem Flüchtling ein starker Turm.

Wenn ein Kriegsgedanke kommt, so widersteht ihm mit einem stärkeren Gedanken des Friedens.

 

Ein Haßgedanke muß durch einen mächtigeren Gedanken der Liebe vernichtet werden.

 

Kriegsgedanken zerstören alle Eintracht, Wohlfahrt, Ruhe und Freude.

 

Gedanken der Liebe schaffen Kameradschaftlichkeit, Frieden, Freundschaft und Glückseligkeit.

Es rühme sich nicht, wer sein Vaterland liebt, sondern wer die ganze Welt liebt. Die Erde ist nur ein Land, und alle Menschen sind seine Bürger.

Diese Homepage wird ständig aktualisiert !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baha'i Gemeinde Reutlingen